Arzt und Ernährungsmediziner

Welche Rolle spielt die Ernährung des Patienten in der Therapie des Arztes?

Mit FCMS und DIÄT-2000 hat der Arzt ein exzellentes Managementinstrument zur Verfügung, um seiner Weisungs- und Überwachungsfunktion gerecht zu werden. Gleichzeitig liefert Ihnen FCMS aussagekräftige Daten für Wissenschaft und Forschung.

FCMS unterstützt den Arzt beim Controlling, indem er alle ernährungsrelevanten Daten aus der Pflege, Ernährungsberatung und Küche erhält.

In FCMS sind  Empfehlungen der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE) und hiervon abgewandelte Musterverordnungen hinterlegt.

Diese können in Kostformverordnungen bis hin zu patientenbezogenen Diätverordnungen abgewandelt werden. Die Pflege, Ernährungsberatung und Küche arbeiten nach den Vorgaben des Arztes.

In Form einer Ist-Soll Abweichung zur ärztlichen Verordnung kann der Arzt Einblick in den Ernährungszustand des Patienten bekommen. Aus bis zu 300 Inhaltstoffen können ärztliche und wissenschaftliche Auswertungen und Maßnahmen erfolgen.

Die Küche liefert mit Nährwerten optimierte Speisepläne und Kostformen. Diese sind auf Wunsch mit Allergenen und kennzeichnungspflichtigen Zusatzstoffen versehen.

FCMS mit DIÄT-2000 sieht die Ernährungsüberwachung ganzheitlich und verbindet die ärztliche Verordnung des Arztes mit der Ernährungsüberwachung des Patienten.

Sollten klientenbezogene Daten gewünscht werden, kann die Erfassungsassistenz unter Berücksichtigung der ärztlichen Verordnung Speisen in der Küche über die EDV bestellen.

Kontinuierlich wird Sie hierbei von der Software unterstützt.

Die Küche setzt diese Anforderungen in der Planung, Einkauf, Produktion und Verteilung um.

Sollte der Klient die angeforderten Speisen nicht alle verzehrt haben, kann die Pflege eine kurze Veränderung vornehmen und hat somit eine fortlaufende Ernährungsanamnese. Diese sind aussagekräftig, da sie mit der Produktion konform gehen. Diese ärztlichen Verordnungen (Kostformen) werden dem Patienten zugewiesen und über einen Pocket PC von den Stationen an die Küche übergeben.

Selbstverständlich kann FCMS als DIÄT-2000 auch ohne Anbindung an eine Produktion eingesetzt werden. In diesem Fall können Ernährungsanamnesen über die Tastatur eingegeben werden.